Essay: Wo nehmen Emanzipationsgeschichten ihren Anfang?

(Zwei persönliche Anmerkungen vorweg:

Erstens. Ich persönlich bin gegen die Ehe als normatives Konstrukt und würde es begrüßen, wenn es die Unterscheidung zwischen »verheiratet« und »nicht verheiratet« grundsätzlich nicht mehr geben würde, für niemanden. Andererseits finde ich es genauso falsch, Menschen zu verurteilen, die den Wunsch haben, verheiratet zu sein. Das Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe sehe ich als politischen Fortschritt im Sinne einer rechtlichen Normalisierung von Homosexualität.

Zweitens. Ich erlaube mir im Folgenden über den emanzipatorischen Aspekt der Schwulenbewegung zu schreiben, obwohl ich selbst heterosexuell bin und damit aus einer privilegierten Perspektive spreche. Ich tue dies trotzdem, weil ich mich dafür einsetzen möchte, dass wir alle (also ALLE) im Dialog miteinander bleiben können, trotz bestehender Ungleichheiten und bestehendem Unrecht auf verschiedensten Feldern. Ich persönlich kenne kein wirksameres Mittel konstruktiver Veränderung – im Sinne einer Überwindung ungleicher Zustände – als das beständige RINGEN um Verständigung durch EMPATHIE).

Ein guter Freund von mir schrieb am 30. Juni dieses Jahres auf Facebook:

»20 Jahre lang habe ich nun darauf gewartet, meinen Liebsten heiraten zu dürfen; darüber bin ich irgendwie ganz schön alt und grau geworden. Schön, dass die Ehe für alle kommt – aber das wurde auch allerhöchste Zeit.«

Essay: Wo nehmen Emanzipationsgeschichten ihren Anfang? weiterlesen

Abschlussbericht für die Theaterproduktion „Die Matrix der Demokratie“ am Heimathafen Neukölln

Im vergangenen Schuljahr 2016/17 beschäftigten sich die Jugendlichen des Jugendclubs am Heimathafen, die ACTIVE PLAYER NK, mit dem Thema Demokratie und entwickelten dazu eine Theater-Eigenproduktion, die am 15. Juni im Heimathafen ihre Premiere feierte. Es folgten weitere zehn Vorstellungen im Juni und Juli, die sowohl vom Publikum als auch von der Presse sehr positiv aufgenommen wurden und im Rahmen des ersten ACT-Festivals am 6. Juli ihren Abschluss fanden. Abschlussbericht für die Theaterproduktion „Die Matrix der Demokratie“ am Heimathafen Neukölln weiterlesen