über mich

Portrait

Maike Plath, Autorin, Theaterpädagogin und Lehrerin
Während ihrer 9-jährigen Tätigkeit als Lehrerin realisiert Plath zahlreiche biografische Theater-Eigenproduktionen und entwickelt aus der Praxis mit den Jugendlichen ein partizipatives künstlerisches Konzept, das heute in insgesamt 9 Publikationen vorliegt und über ACT e.V. bundesweit an Theaterpädagogen*innen, Lehrkräfte und Kulturschaffende weitergegeben wird. Plath arbeitet als künstlerische Leiterin des Theater-Jugendclubs am Heimathafen Neukölln und leitet gemeinsam mit zwei Kolleginnen den Verein ACT e.V. Berlin.

Rosa von Praunheim portraitierte ihre Arbeit 2017 im Kinofilm „Act! Wer bin ich?“.

Weitere Informationen: www.act-berlin.de, und

Youtube Kanal: Maike Plath „Rede mal ordentlich, Frau Plath!“

Vita

1998 bis 2013 Theater- und Deutschlehrerin in der Sekundarstufe 1 und Realisation von zahlreichen biografischen Theater-Eigenproduktionen an einer Hauptschule in Berlin-Neukölln

Auf der Basis ihrer langjährigen Schulerfahrungen Entwicklung einer partizipativen, biografischen Methodik, die Jugendliche befähigt, künstlerische Prozesse eigenmächtig zu gestalten und ihre Themen öffentlich sichtbar zu machen

2013 Kündigung des verbeamteten Schuldienstes nach 17 Jahren Tätigkeit als Lehrerin in Schleswig-Holstein und Berlin

Buchpublikationen (Beltz); mehrjährige Mitarbeit im Vorstand des Bundesverbandes Theater in Schulen (BVTS); acht Jahre Jurorin für das Theatertreffen der Jugend Berlin (Berliner Festspiele) und seit 2010 bundesweite Lehraufträge.

Seit 2011 künstlerische Leitung des Theater-Jugendclubs am Heimathafen Neukölln; seit 2013 Strategie, Konzeption und Vorstandstätigkeit für ACT e.V. Berlin

Seit 2014 Konzeption und Durchführung des Weiterbildungsprogramms »LernKünste« für Künstler_innen und Kulturschaffende (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung) in Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin

Beruflich tätig als Autorin und Theaterpädagogin in Berlin

Portrait (englisch)

Maike Plath worked from 1998 to 2013 as a teacher for Theater and German Language in lower secondary school in Neukölln, Berlin (D). She realized numerous of dramatic productions developed by the groups.

For years she has experience in participatory methods and came up with biographical theater that empowers young people to design artistic processes on their own initiative and to make their aims visible.

Several books dealing with biographical methods were published; Maike Plath has been working in the board of the »Bundesverband Theater in Schulen» (BVTS, 2008-2012) and in the jury for the »Theatertreffen der Jugend Berlin» (Berliner Festspiele, 2008-2016). She is artistic director of the »Theater Jugendclub at Heimathafen Neukölln» and on the board of ACT e.V. Berlin. Besides she is teaching her methods all over Germany and other european countries. Theater education to her is the most effective means of education.

Since 2014, Maike Plath has been responsible for the conception and implementation of the education program »LernKünste» for artists and cultural workers (funded by the Federal Ministry of Education and Research) in cooperation with the Alice Salomon Hochschule Berlin.

Maike Plath (2017): »Befreit euch!« Anleitung zur kleinen Bildungsrevolution. Theorie und Praxis. BoD – Books on Demand, Norderstedt and further publications (see above)