Medizin für mehr Menschlichkeit – Fernsehserien und Filme

Eine gute Fernsehserie ist nicht nur unterhaltsam. Sie kann auch noch mehr. Sie trägt im besten Fall ein Stück weit zum Weltfrieden bei. Vielleicht. Bei allem, was ich derzeit lese, habe ich den Eindruck, dass uns immer mehr die Menschlichkeit abhanden kommt. Der Mord an einem 15-jährigen Mädchen wird skrupellos ausgenutzt, um gegen Menschengruppen zu … Medizin für mehr Menschlichkeit – Fernsehserien und Filme weiterlesen

Geht nicht gibt`s nicht. Abenteuer Film und andere Einsichten zur Premiere am 14. Juni 

So! Nach meinem „Durchdrehen-Text“ hier noch mal ein paar ernstere Worte zu unserem kommenden Projekt am Heimathafen: Diesen Donnerstag (14. Juni) haben wir Premiere im Heimathafen und der Puls ist auf 180. Viele von euch werden da wahrscheinlich schmunzeln und denken: Wie immer halt… aber nee. Es ist NICHT wie immer. Also erstens: Ich glaube, … Geht nicht gibt`s nicht. Abenteuer Film und andere Einsichten zur Premiere am 14. Juni  weiterlesen

Hochachtung für den Lehrberuf

Oder: Die Kunst, eigenständige Prozesse zu ermöglichen – und warum wir diese Kunst nicht vernebeln sollten und die “Schildkröte” grundsätzlich beim Namen nennen sollten. Zum ZEIT Artikel „Plötzlich ist der Wurm drin – Deutschlands Grundschulen sind in Gefahr: Es fehlen Tausende Lehrer und die Leistungen brechen ein. Wie konnte es soweit kommen?“ (DIE ZEIT, 30. … Hochachtung für den Lehrberuf weiterlesen

Abschaffen der Noten – Hier eine Lösung

In meiner neuen Folge 19 der Serie „Rede mal ordentlich, Frau Plath“ erkläre ich, wie wir meiner Ansicht nach die Noten abschaffen können. Und so lange es noch nicht so weit ist, könnt ihr zumindest schon mal diese Form des Feedbackverfahrens einführen und schrittweise aufbauen. Denn je mehr Menschen so arbeiten KÖNNEN, desto wahrscheinlicher wird … Abschaffen der Noten – Hier eine Lösung weiterlesen

Wie wir die Noten abschaffen – Führung durch „Schildkrötenprinzip“

Die Noten sind die heilige Kuh des Schulsystems, ich weiß. Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir sie abschaffen müssen. Denn Noten verhindern selbständiges Denken. Wenn ich bei jedem Gedanken, den ich fasse, vorher immer den Impuls habe zu fragen: Wieviele Zeilen soll ich schreiben? Was halten Sie von meiner These? Welche Literatur soll ich lesen? … Wie wir die Noten abschaffen – Führung durch „Schildkrötenprinzip“ weiterlesen

Ein guter Vorfahre sein – Bildung for the long now!

Wer “Zurück in die Zukunft” von Steven Spielberg gesehen hat, weiß, dass es Spaß machen kann, über den Faktor Zeit nachzudenken. Was irgendwelche Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt sagen oder tun, kann eine große Wirkung auf das Leben der später Geborenen entfalten. Es sind immer wieder einzelne Menschen, die etwas anstoßen, was zu ihrer Zeit … Ein guter Vorfahre sein – Bildung for the long now! weiterlesen

Herrschaft oder Führung?

Wir haben in Deutschland ein Problem mit dem Begriff „Autorität“. Im Bereich Bildung behaupten alle – zugespitzt -, dass autoritäre Verhaltensweisen doch längst überwunden seien und doch schon lange eine sogenannte „Kuschelpädagogik“ herrsche.

Die Jedi-Ritter des Digitalen Zeitalters

Meine Facebook-Anzeigen-Erfahrung impliziert, dass niemand Bock hat auf das Thema Digitalisierung oder Künstliche Intelligenz: Texte, in denen diese beiden Wörter – oder eines davon – vorkommen, werden nicht angeklickt. Ich habe aber manchmal das Gefühl, dass es sich um ein Missverständnis handelt: Wer KI thematisiert, denkt doch zwangsläufig über den Menschen nach und wie es … Die Jedi-Ritter des Digitalen Zeitalters weiterlesen

Die Sehnsucht nach den einfachen Lösungen

Am Wochenende haben Lior und ich einen weiteren ACT Tanz Workshop geleitet – bei dieser Gelegenheit vielen Dank an euch, die ihr daran teilgenommen habt! Es war uns eine Freude! Was ich hier nun thematisieren möchte, ist folgendes: Am Ende des Workshops fragte eine Teilnehmerin, warum Lior und ich uns beim Feedback der Ergebnisse (bei … Die Sehnsucht nach den einfachen Lösungen weiterlesen

Jack Ma fordert radikalen Perspektivwechsel an Schulen

In den gerade aktuellen Folgen 10 und 11 meiner Serie „Rede-mal-ordentlich-Frau-Plath“ geht es um einen Artikel in der aktuellen ZEIT Ausgabe vom 15. März mit dem Titel „Großes Karo, bitte!“ (Autor Manuel J. Hartung). Darin zitiert der Autor die Aussage von Jack Ma (Chef des Internetriesen Ali Baba), „Schüler sollten vor allem das lernen, wodurch … Jack Ma fordert radikalen Perspektivwechsel an Schulen weiterlesen

Sind Konzepte, die aus der Praxis heraus entstehen, „unterkomplex“?

Ich bin eine Frau der Praxis. Alles, was ich entwickelt und beschrieben habe, ist durch die Praxis – in der täglichen konkreten Erfahrung – entstanden – und bewährt sich darin immer wieder. Die Fragen, die mich Schritt für Schritt zur Entwicklung meines Konzepts motiviert haben, waren immer diese: Funktioniert es in der Praxis, erfüllt es … Sind Konzepte, die aus der Praxis heraus entstehen, „unterkomplex“? weiterlesen

Auszug aus meinem Buch »Befreit euch – Anleitung zur kleinen Bildungsrevolution.«

Das Buch »Befreit euch!« ist bewusst KEIN »langweiliges didaktisch-theoretisches Lehrbuch im Null-Acht-Fuffzehn-Format«. Ich habe mir die FREIHEIT genommen, es im Sinne der zugrundeliegenden Gesamt-Idee sehr vielseitig zu gestalten. Das heißt: Es gibt sehr viel gelebte Erfahrung aus der Praxis, Unterhaltsames und Theoretisches, Lustiges und Ernstes, Persönliches und Politisches. All das aber bezogen auf mein Gesamt-Anliegen: … Auszug aus meinem Buch »Befreit euch – Anleitung zur kleinen Bildungsrevolution.« weiterlesen

Schluss mit den akademischen (»weißen«) Diskursen zum Thema INKLUSION! Let’s DO it!

Zur oft leidvollen Debatte zum Thema Inklusion und zu den Inhalten meiner bevorstehenden Publikation »Befreit euch!«: Was ich mit meiner bevorstehenden Veröffentlichung vorlege, ist ein konkretes, praxistaugliches Konzept. Dieses Buch erscheint mir auch deswegen notwendig zu sein, weil meine bisherigen Publikationen im Beltz Verlag noch zu oft isoliert und stark verkürzt wahr genommen wurden. Was … Schluss mit den akademischen (»weißen«) Diskursen zum Thema INKLUSION! Let’s DO it! weiterlesen

Befreit euch!

Wie ihr bemerkt habt, ist der 5. Dezember verstrichen und das Buch ist noch nicht da. Der Erscheinungstermin verzögert sich ein paar Tage, ich hoffe, dass ich am 15. Dezember hier an dieser Stelle die Publikation „Befreit euch!“ präsentieren kann – samt Bestellbutton. Wie so oft in meinem Leben entscheide ich, Dinge zu tun, die … Befreit euch! weiterlesen

Aufruf zur Freiheit

Jamaika ist gescheitert. Das ist für mich ein Schock. Ich hatte mein Vertrauen in die verantwortungsvolle demokratische Verhandlungs-Kompetenz der Parteien gesetzt. Ich empfinde das Scheitern der Koalitionsverhandlungen als Katastrophe, denn es stärkt die destruktiven und auf Abgrenzung zielenden Kräfte in unserer Gesellschaft. Spätestens jetzt möchte ich dazu aufrufen, das wir uns massiv, entschieden und mutig … Aufruf zur Freiheit weiterlesen

Essay: Wo nehmen Emanzipationsgeschichten ihren Anfang?

(Zwei persönliche Anmerkungen vorweg: Erstens. Ich persönlich bin gegen die Ehe als normatives Konstrukt und würde es begrüßen, wenn es die Unterscheidung zwischen »verheiratet« und »nicht verheiratet« grundsätzlich nicht mehr geben würde, für niemanden. Andererseits finde ich es genauso falsch, Menschen zu verurteilen, die den Wunsch haben, verheiratet zu sein. Das Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe … Essay: Wo nehmen Emanzipationsgeschichten ihren Anfang? weiterlesen

Abschlussbericht für die Theaterproduktion „Die Matrix der Demokratie“ am Heimathafen Neukölln

Im vergangenen Schuljahr 2016/17 beschäftigten sich die Jugendlichen des Jugendclubs am Heimathafen, die ACTIVE PLAYER NK, mit dem Thema Demokratie und entwickelten dazu eine Theater-Eigenproduktion, die am 15. Juni im Heimathafen ihre Premiere feierte. Es folgten weitere zehn Vorstellungen im Juni und Juli, die sowohl vom Publikum als auch von der Presse sehr positiv aufgenommen … Abschlussbericht für die Theaterproduktion „Die Matrix der Demokratie“ am Heimathafen Neukölln weiterlesen

Meine (Nicht-)Begegnung mit Rosa von Praunheim – Überleben in Neukölln

Vorgeschichte: Im Herbst 2015 ist Rosa von Praunheim in Neukölln unterwegs auf der Suche nach Protagonisten für seinen Film „Überleben in Neukölln“. Zu dem Zeitpunkt, als mich Stefanie Ähnelt im Büro des Heimathafens anspricht, weiß ich davon noch nichts. Sie erzählt mir, dass Rosa von Praunheim am Heimathafen war und sich erkundigt hat, ob er … Meine (Nicht-)Begegnung mit Rosa von Praunheim – Überleben in Neukölln weiterlesen